EINTAUCHEN - Die Bilderwelten der Malerin Claudia Bormann

Ausstellung

Claudia Bormann

Die in Ratzeburg lebende Malerin Claudia Bormann ist in den letzten Jahren durch ihre großformatigen Landschaftsbilder bekannt geworden. Claudia Bormann stammt aus Wertheim, einer romantisch gelegenen Stadt am Zusammenfluß von Main und Tauber. Die Malerei Claudia Bormanns entsteht an Plätzen, die an solchen Flüssen und Seeufern liegen. Sie malt Ausschnitte von Landschaft, die aber nur durch die Reflexionen im Wasser erkennbar sind.
Aus lokalisierbaren Plätzen werden Bildeindrücke, die uns in ihren Bann
ziehen. Man fühlt sich an die Seerosenbilder des späten Claude Monet
erinnert, an die flirrende Farbigkeit des Impressionismus, den festgehaltenen Moment eines spontan erfaßten Augenblicks.
Claudia Bormanns Bilder sind nicht spektakulär oder einem Zeitgeist
geschuldet; dafür können sie uns in eine Welt voller Geheimnisse, voller
Mythen führen. Man fühlt sich bei diesen Bildern an den verloren gegangenen Landschaften in den frühen Erzählungen von Hermann Hesse erinnert; man spürt geradezu de kühlen Hauch des bewegten, plätschernden Wassers unter den Bäumen. Diese Bilder laden buchstäblich zum Eintauchen ein.

Aus der Ausstellungseinführung von Michael Packheiser

Die Ausstellung wird bis zum  14. Juni 2010 gezeigt.

Öffnungzeiten:

Di.-Fr. 10.00 - 13.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr
Sa./So. 11.00 - 16.00 Uhr

23879 Mölln, Marktplatz 

Tel. 0 45 42 - 83 54 62